LOGO.png

Vorab: Es liegt uns am Herzen in diesem Jahr die Umsetzung eines Solidarity Ticketings zu realisieren. Die Idee besteht darin Privilegien aufzuzeigen, Marginalisierungen und Diskriminierungen offen anzusprechen und einen gemeinsamen Umgang damit zu finden. Aus diesem Grund müssen wir kritisch über uns selbst, unsere Mitmenschen, als auch die Inhalte und Eigenschaften des staatlich verordneten Kapitalismus nachdenken. Deshalb ist es wichtig sich schwierigen Fragen zu stellen und Wahrheiten anzunehmen, welche nicht nicht die eigenen sind. Die eigenen Privilegien vor, während und nach dem zeitraum bewusst zu erkennen, sind die Basis für einen solidarischen Umgang mit betroffenen Menschen struktureller Diskriminierung.

Wir wollen, dass das zeitraum für möglichst viele Menschen zugänglich ist! Bitte widmet euch dem Ticketkauf reflektiert!

 

Tickets: In diesem Jahr gibt es drei Ticketkategorien. Das reguläre Festival Ticket kostet 78€. Darüber hinaus gibt es ein Solidarity Ticket für 90€. Entscheidet ihr euch für dieses, ermöglicht ihr direkt den Verkauf eines vergünstigteren Tickets für 48€.

 

Ablauf: Sobald ein Solidarity Ticket für 90€ gekauft wird, schalten wir ein vergünstigtes Ticket frei. Also schaut immer mal wieder vorbei. 

 

Wichtig: Dieses Ticket ist für Menschen gedacht, die auf Grundlage von struktureller Benachteiligung finanziell nicht in der Lage sind den regulären Preis aufzubringen. Bitte respektiert das!

 

Sollte es jemandem nicht möglich sein, die Kosten für das Ticket zu stemmen oder als Supporter*in tätig zu werden, dann fühlt euch herzlichst eingeladen direkt auf uns zuzukommen und uns unter folgender E-Mail zu kontaktieren.

E-Ticket: Auch wenn es uns im letzten Jahr ein Vergnügen war jedes Ticket von Hand zu verpacken und zu versenden, haben wir uns in diesem Jahr dazu entschieden den Ticketvertrieb digital zu gestalten. Um diese nachhaltigere Variante optimal zu nutzen, verzichtet bitte, falls Möglich, auf den Ausdruck. 



 

Preliminary note: This year, we are eager to realise the concept of solidarity ticketing. The idea behind it is to openly address the issue of privilege as it is meant as an attempt of collectively dealing with discrimination and marginalization. We need to critically reflect on ourselves as well as the implications of the capitalist system that is imposed upon us by the government. Accepting truths other than our own and being aware of our own privilege before, while and after the festival is essential for demonstrating solidarity with those affected by structural discrimination. Our goal is to enable as many people as possible to participate in zeitraum. Therefore, we kindly ask you to be considerate while purchasing a ticket.

Tickets: there will be three categories of tickets this year. The regular ticket will be 78€. Moreover, we will offer a solidarity ticket which costs 90€. Choosing the latter will directly enable someone else to purchase a lower cost ticket of 48€. 

 

How it works: As soon as a solidarity ticket is sold, another lower cost ticket will be offered. So we advise you to frequently check the website.

Obvious but important note: The lower costs tickets are meant exclusively for people who are not able to afford the regular price due to the structural disadvantage they face.

However, in case you still struggle with affording this ticket or are not able to participate as a supporter, please feel free to personally contact us via email: 

 

E-Ticket: Even though we truly enjoyed sending each ticket individually last year, we decided in favour of digitalising the ticket distribution. In order to optimise this rather sustainable process, we ask you to refrain from printing your ticket, if possible.  

impressum.png
AGB.png
datenschulz.png
logo.umgekehrt.png